über Tiere

Geißblatt Geißblatt

Pin
Send
Share
Send


Geißblattoder Geißblatt Geißblattoder Ziege Geißblattoder Geißblatt duftend (Lonicera caprifolium)

Mehrjährige lockige Liane - unprätentiös charmant, mit duftenden Blüten und dichtem Laub.

Es wird Ihren Garten mit einem leichten cremesüßen Aroma füllen. Sie erobert alle vertikalen Stützen und wächst in ihrer Abwesenheit wie ein kriechender Strauch.

Der kräftige Stiel erreicht eine Höhe von 10 Metern. Die Blätter sind dunkelgrün, unten bläulich, eiförmig oder elliptisch, 4 bis 10 cm lang. An den Triebenden wachsen die Blätter zu einer elliptischen Scheibe zusammen. Laubfall im Oktober. Blüten von weiß bis dunkelrosa, duftend, gesammelt in Wirbeln an den Enden von Trieben bis zu 12 cm Durchmesser.

Im Herbst verwandeln sich die Blüten in orangerote giftige Beeren, die Vögel gerne genießen. Geißblatt besteht gut neben Clematis, kletternder Hortensie, kletternden Rosen, Efeu und Trauben des Mädchens.

Es wird als lebender Bildschirm auf Pergolen, Gitter, Gitter, Wänden, Zäunen, gespanntem Draht oder zum Verzieren von Baumstämmen, Stützen von Dornen und Wänden von Häusern verwendet.

Geißblatt liebt fruchtbare, mäßig feuchte Böden. Orte von halbschattig bis sonnig. Vermehrt durch Samen, Stecklinge, Schichtung. Im Winter frieren die jährlichen Triebe ein, erholen sich aber schnell. Es wächst sehr schnell.

Geißblatt braucht fast keine Pflege, mit Ausnahme von periodischem Anti-Aging-Beschneiden, Wässern und Top-Dressing (zur Verbesserung von Farbe und Aroma). Von Juni bis September blüht es spektakulär und makellos.

Landung: für Setzlinge im März oder Samen im Freiland, wenn Frostgefahr besteht. Nach der Aussaat blüht es im fünften Jahr.

Hauptgattung: Geißblatt
Heimat
  • Kleinasien
  • Europa
  • Der Kaukasus
Boden
  • Fruchtbar, locker, neutral
Größe
  • von 400 bis 600 cm
Blütezeit
  • Mai bis Juli
Mögliche Farben
    Leichtigkeit
    • Viele // westliche, südliche Ausrichtungen erfordern möglicherweise mehrere Stunden direktes Sonnenlicht
    Bewässerung
    • Mittel // 2-3 mal pro Woche kräftig gießen
    Schwierigkeiten beim Verlassen
    • Wenig // Benötigt keine besonderen Anforderungen für Wachstum und Blüte
    Luftfeuchtigkeit
    • Wenig // Anspruchslos gegenüber Feuchtigkeit im Wasser
    Düngerhäufigkeit
    • Nicht genug // Genug Nahrung. Substanzen aus eigenem Boden oder seltenem Dünger
    Inhaltstemperatur
    • mäßig warmer Inhalt (+18 - + 25 ° C)

    Wachstum:

    In der Natur wächst Geißblatt Geißblatt in den Ländern Süd- und Mitteleuropas, im Kaukasus und auch in Kleinasien. Bevorzugt gut beleuchtete Ränder mit feuchtem Boden.

    Anlagenbeschreibung:

    Pflanzengröße und -typ:

    Eine mächtige, kurvenreiche Strauchrebe gilt als eine der dekorativsten Arten. Es wächst schnell, in einer Saison werden die Triebe um fast 2 Meter gedehnt. Junge Zweige sind hellgrün, manchmal mit einer leichten Beimischung von Purpur. Erwachsene - sind mit hellbrauner oder gelber Rinde bedeckt. Ohne zu beschneiden, sind die Triebe verdreht, miteinander verflochten und Geißblatt Geißblatt sieht chaotisch aus.

    Die Blätter sind dicht und ellipsoidförmig. Die Vorderseite der Blattspreite ist dunkelgrün, die linke Seite ist grau-blau. Die oberen Blätter wachsen in einer Untertasse zusammen. Laub bröckelt im Spätherbst.

    Die Pflanze beginnt im Alter von 4 Jahren zu blühen. Von Mai bis Juni erscheinen große sitzende Blüten in den Achseln der verwachsenen Blätter. Die Innenseite ist weiß oder gelblich, die Außenseite ist lila, lila. Die Blütezeit wird von einem zarten Duft begleitet.

    Die Beeren reifen von August bis September. Aufgrund der verkürzten Stiele scheinen kleine leuchtend orangefarbene „Kugeln“ einfach auf den Blättern zu liegen. Obst ist strengstens verboten zu essen.

    Formulare:

    Zusätzlich zu den natürlichen Arten wachsen in der Kultur die формы Alba (zartweiße Blüten, die Anfang Mai erscheinen) und die ‘Pauciflora’ (kleine rosarote Blütenstände).

    Agrotechnik:

    Geißblatt Geißblatt fühlt sich in den Regionen der Mittelspur und in den südlichen Regionen gut an. Es schnappt bei -29 ° C kalt, ohne Schaden zu nehmen. Wenn die Pflanze unter schwierigeren klimatischen Bedingungen angebaut wird, muss sie überwintern.

    Die Art kann im Halbschatten existieren. Aber es blüht und trägt nur an gut beleuchteten Orten Früchte.

    Junge Pflanzen werden regelmäßig gegossen, Erwachsene von Zeit zu Zeit. Geißblatt Geißblatt ist leichter zu überleben als Staunässe.

    Liana wird dreimal in der Saison gefüttert. Im Frühling des Stickstoffs, im Sommer des Komplexes, im Herbst des Phosphor-Kali-Düngers.

    Geißblatt Geißblatt: Anpflanzen und Pflegen, Sortenbeschreibung

    Geißblatt Geißblatt (lat.

    Lonicera caprifolium), oder Geißblatt der Ziege oder duftendes Geißblatt - eine typische Art der Gattung Geißblatt der Familie Geißblatt, die im Kaukasus und in Südeuropa in gut beleuchteten Gebieten mit feuchtem Boden, in Wäldern und an den Rändern vorkommt. In der Kultur wird dieser Geißblatttyp als Zierpflanze angebaut. "Geißblatt" wird aus dem Lateinischen übersetzt als "Ziegenblatt".

    • Blüte: für drei Wochen im Juni, beginnend im Alter von vier Jahren.
    • Landung: im April-Mai oder in der Herbstsaison.
    • Beleuchtung: helles Licht oder Halbschatten.
    • Boden: feucht, fruchtbar, gut gedüngt.
    • Bewässerung: selten, aber reichlich: Der Boden unter dem Busch sollte nicht austrocknen. Wasserverbrauch pro Pflanze - 1-2 Eimer.
    • Oberbekleidung: im frühjahr - mit stickstoffhaltigen organischen stoffen und komplexen mineraldüngern für blühende pflanzen, im sommer wird die pflanze mit mikroelement-lösungen auf die blätter gesprüht.
    • Zuschneiden: sanitär, verjüngend und prägend - im Frühjahr, bevor der Saftfluss einsetzt.
    • Fortpflanzung: Samen, Stecklinge und Schichtung.
    • Schädlinge: Blattläuse und Kohlraupen.
    • Krankheit Rost und Mehltau.

    Lesen Sie weiter unten mehr über den Anbau von Geißblatt

    Geißblatt Ziergeißblatt ist ein lockiger, bis zu 6 m hoher Laubbaum, dessen junge Triebe hellgrün sind, manchmal mit einer violetten Tönung, sie werden mit zunehmendem Alter braun. Die Blätter des Geißblattes Geißblatt sind breit elliptisch, gegenüberliegend, 4 bis 10 cm lang, dunkelgrün auf der Oberseite und bläulich unten.

    Mehrere Paare oberer Blätter können in Basen zusammenwachsen und eine elliptische Platte bilden. Gelblich-weiße duftende Blüten, die außen oft rötlich gefärbt sind, sammeln sich in Wirbeln in den Achseln der oberen Blätter. Geißblatt Orange oder rote Geißblattfrüchte mit einem Durchmesser von 6-8 cm reifen Ende Juli oder Anfang August.

    Sie stehen auf so kurzen Stielen, dass es so aussieht, als wären sie an den Blättern festgeklebt.

    Anbau von Geißblatt für Beeren - Pflanzen und Pflege

    Wann man Geißblatt pflanzt Geißblatt

    Geißblatt pflanzen Geißblatt pflanzen und pflegen ist nicht schwieriger als jeder andere Zierstrauch. Die beste Zeit für das Pflanzen von Geißblatt Geißblatt im Garten ist April oder Mai, obwohl einige Gärtner empfehlen, eine Pflanze zum Zeitpunkt des Laubfalls zu pflanzen.

    Denken Sie bei der Auswahl eines Standortes für eine Pflanze daran, dass eine reichhaltige Blüte nur bei hellem Sonnenlicht möglich ist, obwohl Geißblatt eine teilweise Beschattung tolerieren kann.

    Geißblatt Geißblatt Geißblatt liebt feuchten, fruchtbaren Boden, in den vor dem Graben mineralische und organische Düngemittel gegeben werden müssen: Kalium, Stickstoff und verrotteter Kuhdung. Darüber hinaus müssen Sie den Boden mindestens zwei Wochen vor dem Pflanzen mit Düngemitteln ausgraben.

    Wie man Geißblatt Geißblatt pflanzt

    Je nachdem, mit welcher Absicht Sie pflanzen, graben Sie ein Loch oder einen Graben. Die Größe der Grube sollte ungefähr 50 x 50 x 50 cm betragen, und die Gräben sollten 50 cm tief und 50 cm breit sein.

    Wenn an einer Stelle gepflanzt wird, an der es zu einem Wasserstau kommen kann, legen Sie eine Drainageschicht aus zerbrochenen Ziegeln, Keramikfliesen oder Kies auf den Boden der Grube und füllen Sie die Grube dann fast bis zum Rand mit fruchtbarem Boden. Dann wird ein Sämling in die Grube gelegt, seine Wurzeln begradigt und der verbleibende Raum mit Erde gefüllt.

    Bei der Bepflanzung wird das Absinken des Bodens berücksichtigt, sodass der Wurzelhals 5 cm über dem Boden bleibt. Nach ausgiebigem Gießen setzt sich die Erde ab und der Hals ist bündig mit der Oberfläche. Wenn Wasser absorbiert wird, mulchen Sie den Stammkreis mit organischem Material.

    Im Graben befinden sich Geißblattkeimlinge in einem Abstand von mindestens 1 m voneinander und in Gruppenpflanzungen nicht näher als 1,5 m.

    Und vergessen Sie nicht, die Stützen für die Anlage sofort auszugraben, wenn Sie die Wände des Gebäudes oder den Zaun nicht für diesen Zweck verwenden.

    Geißblattstütze Geißblatt kann wie eine Metall- oder Holzkonstruktion aussehen, Latten mit gespannten Schnüren oder Netzen.

    Gießen, top anziehen, lockern und jäten

    In der heißen Jahreszeit muss sichergestellt werden, dass der Boden unter dem Geißblatt niemals austrocknet. Geißblatt wird selten, aber reichlich bewässert: Pro Pflanze werden 1-2 Eimer Wasser benötigt. Nach dem Gießen oder Regen wird der Boden um das Geißblatt herum gelockert und besudelt. Um ein schnelles Verdunsten von Feuchtigkeit zu verhindern und das Lösen und Jäten zu vermeiden, wird der Boden um den Strauch herum gemulcht.

    Um die reichliche Blüte des Geißblattes anzuregen, werden im Frühjahr organische oder komplexe Mineraldünger für Blütenpflanzen in den Boden eingebracht. Während des Sommers kann Geißblatt mit Düngemitteln oder Mikroelementlösungen entlang der Blätter behandelt werden.

    Geißblattkrankheiten und Schädlinge

    Obwohl Geißblatt kaum von Krankheiten und Schädlingen befallen ist, hat es dennoch Feinde: Insekten, Blattläuse und Kohlraupen können Probleme verursachen und Pilzinfektionen - Rost und Mehltau.

    Da die Geißblattbeeren von Geißblatt für die Ernährung ungeeignet sind, können Sie im Kampf gegen Schädlinge und Krankheiten auch chemische Heilmittel verwenden.

    Zum Beispiel helfen Ihnen die Akarizidpräparate Actellik, Aktara, Biotlin, Akarin oder Antitlin, Blattläuse loszuwerden, und Insektizide werden von Raupen verwendet. Pilzkrankheiten treten nicht nur aufgrund schlechter Pflege auf, sondern auch aus Gründen, die außerhalb Ihrer Kontrolle liegen.

    Die Aufgabe des Gärtners ist es, Maßnahmen zu ergreifen, um die Infektion so schnell wie möglich zu beseitigen. Fungizide Präparate, die Sie in jedem Gartenpavillon oder Blumenladen kaufen können, helfen Ihnen dabei.

    Geißblatt vorbereiten Geißblatt für die Überwinterung

    Eine bestimmte adulte Pflanze braucht keinen Schutz für den Winter. Besser isoliert sind jedoch sortenreine Hybridgeißblätter sowie frisch gepflanzte Stecklinge und Setzlinge: Den Stammkreis mit einer dicken Schicht trockenen Laubs schließen, die Pflanze von der Unterlage nehmen und auf ein Blattbett legen, wie Sie es beispielsweise mit Clematis tun, und von oben bedecken Geißblatt mit Spanbond, Lutrasil oder Lapnik.

    Geißblatt beschneiden

    Geißblatt Geißblatt braucht sowohl Formgebung als auch sanitären Schnitt. Unmittelbar nach dem Pflanzen werden die Triebe der Pflanze auf ein Drittel der Länge geschnitten, und im zweiten Jahr werden 3-4 der stärksten Triebe aus den überwachsenen Trieben ausgewählt - diese Triebe werden zum Gerüst des Busches. Die restlichen Triebe werden unter der Wurzel geschnitten.

    Während der Saison werden Triebe, die bis zur Höhe der Stütze wachsen, in die richtige Richtung entlang der Stütze geschnitten oder geführt. In der Folge werden erkrankte, gebrochene, gefrorene oder sich verdickende Buschzweige regelmäßig herausgeschnitten, sonst sieht die Pflanze unordentlich aus.

    Ein beschneidender Fanatismus ist jedoch unangemessen: Wenn Sie Geißblatt ausrauben, wird es an Attraktivität verlieren.

    Beeilen Sie sich nicht, das Geißblatt im Frühling zu schneiden: Es mag Ihnen so vorkommen, als ob einige Triebe leblos aussehen, aber die Besonderheit dieser Pflanze ist, dass mit dem Einsetzen der warmen Tage schlafende Knospen aufwachen und plötzlich grün werden und anfangen zu wachsen, und diese Triebe das Bleib schwarz und nackt, es ist nie zu spät, um sie zu entfernen.

    Wenn Sie bemerken, dass das Geißblatt im erwachsenen Geißblattstrauch jedes Jahr weniger Blüten bekommt, schneiden Sie alle Triebe in einer Höhe von 10-15 cm über dem Boden ab, sodass junge Triebe aus Knospen wachsen, die sich am Boden des Strauchs befinden Anschließend bilden Sie eine neue Krone. Sie führen alle 5-6 Jahre eine Verjüngung durch, aber es ist besser, dies in zwei Dosen zu tun: In einem Jahr wird nur die Hälfte der Triebe abgeschnitten, und das Anti-Aging-Verfahren wird im nächsten Jahr abgeschlossen.

    Vermehrung von Geißblatt-Geißblattsamen

    Die generative Vermehrung von Geißblatt ist ein arbeitsintensiver Prozess, weshalb Gärtner in der Regel auf zuverlässigere und schnellere vegetative Methoden zurückgreifen. In bestimmten Fällen ist jedoch die Samenvermehrung der vegetativen vorzuziehen.

    Wie Geißblatt Geißblattsamen zu vermehren? Geschichtet für zwei Monate bei einer Temperatur von 0 bis 5 ºC, werden die Samen im März in einer feuchten Mischung aus gleichen Teilen Sand, Torf und Humus gesät, mit einer dünnen Schicht Sand darüber bestreut und mit Plastikfolie oder Glas bedeckt.

    Sie enthalten Pflanzen an einem hellen, warmen Ort, entfernen täglich einen Film zur Belüftung und, falls erforderlich, zum Befeuchten des Untergrunds. Die gewachsenen Sämlinge werden pünktlich in getrennte Töpfe gepflanzt. Sie werden erst im nächsten Frühjahr im Freiland gepflanzt und blühen im dritten oder vierten Jahr.

    Bis dahin brauchen Setzlinge Schutz für den Winter mit Torf, Lapnik oder Lutrasil.

    Sie können Geißblatt Geißblatt direkt in den Boden säen, und es ist besser, dies im Herbst zu tun, damit die Samen während der Wintermonate eine natürliche Schichtung im Boden erfahren. Im Frühjahr werden sich die Setzlinge zusammenfinden. Sie sind leicht zu pflegen: Wasser, lockern die Erde um sie herum, entfernen Unkraut, füttern sie und vor allem - pflanzen Sie sie rechtzeitig, damit sie sich nicht gegenseitig in ihrer Entwicklung stören.

    Vermehrung von Geißblatt Geißblatt Schichtung

    Dies ist der einfachste und zuverlässigste Weg, Geißblatt zu reproduzieren. Im Frühjahr wird ein flexibler Zweig der Kriechpflanze in einen flachen Graben gelegt, wobei der Scheitel über der Oberfläche verbleibt, der Trieb in der Aussparung fixiert und mit fruchtbarem Boden bedeckt wird. Alle Sommerstecklinge werden bewässert und gefüttert, und im Herbst werden sie vom Busch getrennt und an einen dauerhaften Ort umgepflanzt.

    Geißblatt Stecklinge Geißblatt

    Die Vermehrung von Geißblatt-Stecklingen liefert ebenfalls gute Ergebnisse. Stecklinge mit mindestens zwei Internodien werden nach der Blüte aus dem mittleren Teil der Triebe geschnitten.

    Ein Internodium während des Pflanzens ist vollständig im Substrat vergraben, nachdem zuvor das Blatt von ihm entfernt wurde, und im oberen Teil des Stiels sind die Blätter nur verkürzt. Die Bewurzelung erfolgt an einem hellen Ort, geschützt vor direkter Sonneneinstrahlung und in einer feuchten Umgebung.

    Bewurzeln Sie die Stecklinge am besten in einem Gewächshaus oder einer Brutstätte unter der Folie. Der Untergrund sollte leicht und fruchtbar sein, z. B. eine Mischung aus Sand und Torf zu gleichen Teilen.

    Die Stecklinge werden bewässert, entgittert, gelüftet und der Boden gelockert. Sobald sich neue Blätter auf ihnen bilden, kann der Schneidevorgang als erfolgreich abgeschlossen betrachtet werden. Die Stecklinge werden nach einem Jahr an einem festen Platz gepflanzt, und nach einem weiteren Jahr blühen die Sämlinge.

    Geißblatt Sorten Geißblatt

    Geißblatt Geißblatt hat zwei dekorative Formen:

    • alba - eine Pflanze, die zwei Wochen früher als die Hauptart mit weißen Blüten blüht;
    • niedrigblütig - Eine sehr attraktive Pflanze, die mit rosaroten Blüten blüht, aber nicht so reichlich ist wie die typische Form von Geißblatt und Geißblatt Alba.

    Es gibt immer noch Geißblatt Geißblatt Inga mit weißen, rosafarbenen, roten oder gelben duftenden Blüten, gesammelt in spitzenartigen oder kapitulierten Blütenständen.

    B. für die in der Fachliteratur häufig genannten Kulturen, wie z Geißblatt Brown Geißblatt und kletterndes geißblatt, dann hat die erste Pflanze nichts mit Geißblatt zu tun: Es ist eine Hybride zwischen grobem Geißblatt und immergrünem Geißblatt.

    Zu den Hybridpflanzen zählen auch amerikanische Geißblätter und Hecrotta. Curly Geißblatt oder Deutsch, ist eine eigenständige Art der Gattung, wie Geißblatt Geißblatt und Geißblatt, grau-Asche, gelb, bläulich, Nachkommen, Decke, Ledebura, gewöhnliche, Tatar und andere.

    Geißblatt Geißblatt in der Landschaftsgestaltung

    Geißblatt Geißblatt wird am häufigsten für vertikale Gartenarbeiten verwendet: Es ist mit Lauben, Bögen, Tarnsperren und unattraktiven Gebäuden geschmückt. Entlang des Zauns gepflanzt, wird es zu einer dekorativen Hecke. Die Pflanze passt gut zu blühenden Sträuchern (Mock-up, Action, Weigela, Kletterrosen) und Nadelbäumen.

    Geißblatt Geißblatt (Lonicera caprifolium): Sorten und Arten, Anpflanzung, Fortpflanzung und Pflege

    Eine typische Sorte der Gattung Honeysuckle ist das Geißblatt Honeysuckle, das in der vertikalen Gartenarbeit von Privatgrundstücken eine immense Popularität erlangt hat. Die geschweifte Liane, die in vielen Legenden als Symbol für Leidenschaft, Hingabe und hochdekorativ gesungen wird, ist eine wunderbare Ergänzung zur landschaftlichen Gestaltung des Gartens oder eines gemütlichen Innenhofs.

    Anlagenbeschreibung

    Geißblatt Geißblatt, auch bekannt als duftendes Geißblatt, ist ein Kletterbusch mit einer Höhe von bis zu 6 m.

    Lindgrüne Triebe, bedeckt mit entgegengesetzt angeordneten Blattplatten, in deren oberen Nebenhöhlen sich gelb-weiße Blüten bilden, verfärben sich mit zunehmendem Alter braun.

    Anstelle von duftenden Blüten während der Fruchtperiode, die in der zweiten Sommerhälfte fällt, bilden sich auf kurzen Stielen rote Beeren, die den Anschein erwecken, dass die Früchte an den Blättern kleben.

    Bodenbedarf, Standortwahl

    Geißblatt Geißblatt fühlt sich gut an in sonnigen Gegenden oder mit leichter Schattierung, der Boden bevorzugt entwässert und fruchtbar. Der Boden wird einige Wochen vor dem Pflanzen der Sämlinge vorbereitet: Organische und komplexe Mineraldünger in Form von Kompost, Humus und Azofoska werden unter Aushub hergestellt.

    Wie und wann man einen Busch pflanzt

    Der optimale Zeitpunkt für die Bepflanzung von Sträuchern im Freiland ist die zweite Frühlingshälfte nach Überwindung der drohenden Frostgefahr. Wenn die Seite vorbereitet ist: 1. Es werden Landegruben mit den Maßen 50x50 cm ausgehoben, auf deren Boden eine Drainageschicht aus gebrochenem Ziegelstein gelegt wird, die mit ⅔ Volumen fruchtbarer Erde bedeckt ist.

    Wenn eine Hecke geplant ist, wird der Abstand zwischen zukünftigen Sämlingen auf 1 m und für Gruppenpflanzungen auf 1,5 m gehalten. Setzlinge mit geraden Wurzeln werden so auf den Boden gelegt und begraben, dass der Wurzelhals 5 cm über dem Boden steht.

    In Abwesenheit einer Mauer oder eines Zauns in der Nähe wird sofort eine Stütze in Form von Metall- oder Holzlatten eingegraben.

    5. Der stielnahe Kreis wird bewässert, wonach der Wurzelhals bodeneben ist.

    Samen weg

    Ein zeitaufwändiger und langwieriger Prozess, bei dem geschichtete Samen im Frühjahr zu gleichen Teilen auf der Oberfläche eines angefeuchteten Substrats aus Torf und Sand verteilt werden. Die Behälter werden unter Glas gestellt und in einem warmen, hellen Raum aufbewahrt.

    Wenn die Setzlinge erscheinen, wird das Schutzglas entfernt und nach der Bildung von 3 echten Blättern tauchen sie ab. Im Freiland wird das Pflanzgut erst Ende nächsten Frühlings gepflanzt.

    Die Blüte der nach der Samenmethode erhaltenen Exemplare wird nach 3 bis 4 Jahren festgestellt.

    Geißblatt Geißblatt (Lonicera caprifolium) pflanzend im offenen Boden

    Damit der Zierstrauch seine Eigenschaften behält, sollte die Bepflanzung gemäß den Grundregeln erfolgen.

    Vermehrung von duftenden Creeper

    Dekorative Kultur kann durch Samen, Stecklinge und Schichtung vermehrt werden.

    Im Frühjahr Verfahren:

    1. Aus dem mittleren Teil der Triebe werden 15 cm lange Stecklinge mit 2 Internodien geschnitten. Die Stecklinge werden auf einem Internodium in einem leichten Nährsubstrat vergraben. Über den Bepflanzungen werden Plastikflaschen angebracht, um einen Treibhauseffekt zu erzeugen, die zur Belüftung und Befeuchtung systematisch entfernt werden. Nach der Bildung neuer Blätter gilt der Wurzelbildungsprozess als erfolgreich abgeschlossen.

    5. An einem konstanten Ort werden neue Exemplare an einem permanenten Kultivierungsort gepflanzt.

    Ausbreitung durch Schichtung

    Der produktivste Weg, der im Frühjahr durchgeführt wird. Der untere Trieb der Rebe fällt in einen vorbereiteten Graben, an dem er befestigt und verwurzelt wird. Die Spitze des Astes bleibt über dem Boden. Während des Sommers wird die Schichtung gewässert und gefüttert. Danach wird sie von der Mutter abgetrennt und an einem konstanten Wachstumsort gepflanzt.

    Geißblatt

    Duftendes Geißblatt oder Geißblatt, lat. Lonicera caprifolium ist eine mehrjährige Laubrebe, die bei richtiger Pflege eine Länge von bis zu sechs Metern erreichen kann. Dieser Pflanzentyp ist der beliebteste in unseren Gärten. Mit ihm begann die Faszination für das Geißblatt der Ziersorten bei vielen Gärtnern.

    Während der Saison kann diese Liane einen Wuchs von zwei Metern aufweisen und eine Pergola ruhig umschlingen oder sich hoch an der Wand eines Pavillons oder eines Landhauses erheben. Geißblatt ist frostbeständig, nur die Triebspitzen können einfrieren.

    Seltsamerweise kann ein warmer Winter diesem Geißblatt mehr Kälte schaden. Häufiges Auftauen führt zu Nierenschwellungen, die nach Frost absterben können. Aber auch das unter solchen Bedingungen ausgefrorene Geißblatt kann sich aus Wurzelknospen, die Nachkommen hervorbringen, regenerieren.

    Geißblatt blüht im Frühsommer mit leuchtenden Farben für 15-20 Tage. Der äußere Teil der Knospen ist orange-rot gefärbt und innen weiß-gelb.

    Aber auch nach der Blüte erfreut das lockige Geißblatt vom Typ Geißblatt mit seiner dekorativen Wirkung. Zuerst färben sich die grünlichen Beeren allmählich rot, und vor unseren Augen erscheint ein ziemlich malerisches Bild.

    Brown

    Braunes Geißblatt, lat. Lonicera Brownie zeichnet sich durch die Karottenfarbe seiner Knospen aus, die zweimal pro Saison erscheinen: erstens im Juni-Juli, zweitens im August. Diese Art bevorzugt sonnige Gebiete ohne Zugluft, verträgt Winter gut und erholt sich schnell, wenn sie ein wenig gefriert.

    Braunes Geißblatt

    Henry

    Dieses Geißblatt, lat. Lonicera henryi bezieht sich auf halb-immergrüne Arten, das heißt, es lässt seine Blätter für den Winter nicht vollständig fallen und einige von ihnen verbleiben im Busch. Sie ist anderen Formen in der Höhe deutlich unterlegen und erreicht kaum zweieinhalb Meter. Sie hat braunrote Röhrenknospen, die Mitte Juli einen erstaunlichen Duft produzieren. Dekorativ sind auch die schwarzen Beeren, die im September reifen.

    Geißblatt Curly Henry

    Hecrotta

    Diese Hybride aus amerikanischem und immergrünem Geißblatt, lat. Lonicera heckrottii trägt kaum Früchte. Aber Hekrotta kann fast vier Monate lang blühen - von Mitte Juni bis Oktober. Die Farben der Knospen: gelb, creme, orange-pink. In der Länge wächst die Rebe bis zu vier Meter.

    Herkules-Geißblatt

    Meer

    Geißblatt am Meer oder Serotina, lat. Lonicera serotina wiederholt praktisch das beliebte Geißblatt in allem, nur die Blüten sind heller und die Liane selbst wirkt kompakter, obwohl sie fast fünf Meter lang ist.

    Küsten-Geißblatt - Serotina

    Gerald

    Gerald Geißblatt, lat. Lonicera giraldii ist im Gegensatz zu anderen Arten immergrün. Die Blätter bleiben den ganzen Winter über am Rebstock. Bei den heftigsten Frösten kräuseln sie sich zu einer Röhre, hängen aber weiterhin an Ästen und schmücken Ihren Garten mit viel Grün.

    Im Frühjahr zerbröckeln alte Blätter unter dem Druck blühender frischer Knospen. Das blühende Aroma ist vergleichbar mit dem Geruch von Jasmin und die Farbe der Knospen variiert von weiß bis zitronengelb.

    Jaerald Geißblatt

    Belgica auswählen

    Geißblatt lockige belgische auserwählte Blüte zweimal während der Jahreszeit. Die erste Knospenwende beginnt im Mai bei den Trieben des letzten Jahres, die zweite - ab Anfang Juli beim diesjährigen Wachstum. Liana erreicht eine Länge von drei Metern mit einem Metergewinn von einem Jahr. Blumen haben violette Reflexe.

    Belgisches Geißblatt auserwählt

    Wintervorbereitungen

    Artenpflanzen im Erwachsenenalter verstecken sich nicht. Sorten, Hybride und junge Exemplare sind jedoch mit einer dicken Schicht trockener Blätter als Mulch isoliert. Nach dem Schutz der Grundfläche werden die Pflanzen von der Unterlage genommen, auf die Einstreu gelegt und mit natürlichem Abdeckmaterial bedeckt.

    Krankheiten, Schädlinge und Methoden des Umgangs mit ihnen

    Trotz guter Immunität kann Geißblatt Geißblatt von Blattläusen und Kohlraupen befallen werden, die mit insektiziden Pestiziden gemäß den Anweisungen auf der Packung bekämpft werden sollten.

    Unter den Krankheiten an den Trieben der Pflanze können Herde von Mehltau und Rost festgestellt werden. Als wirksames Mittel zur Bekämpfung von Krankheiten werden Fungizide eingesetzt.

    Als vorbeugende Maßnahme wird empfohlen, kranke Triebe zu entfernen und den Stammkreis nach dem Laubfall von infizierten Pflanzenresten zu säubern.

    Dekoratives Geißblatt bei der Landschaftsgestaltung

    Landschaftsarchitekten üben die Verwendung von Geißblatt-Geißblatt in der vertikalen Gartenarbeit eines persönlichen Grundstücks. Mit Hilfe einer kurvenreichen Rebe: • werden schöne Hecken angelegt, • die hässlichen Ecken des Grundstücks einschließlich der Wände von Wirtschaftsgebäuden verziert, • Dornen verziert, • Zäune, die die Gartenbereiche unterteilen, werden verziert.

    Dank der dekorativen Kriechpflanze kann der Gärtner die Fläche mit minimalem physischen und zeitlichen Aufwand begrünen und sie mit leuchtenden Farben und einem wunderbaren Aroma füllen.

    Abonniere unseren Newsletter: Mach mit bei:

    Geißblatt Geißblatt: Sorten und Typen, Winterpflege

    Geißblatt Geißblatt kann der Traum eines jeden Gärtners sein.

    Um angenehme Bedingungen für ihr Wachstum und ihre Entwicklung zu schaffen, müssen Sie über bestimmte Kenntnisse verfügen.

    In diesem Artikel werden wir uns überlegen, wie man es anbaut, welche Sorten es sind, welche Geheimnisse die Früchte enthalten und wie man mit ihrer Hilfe ein Gartengrundstück dekoriert.

    Das Aussehen der Pflanze

    Diese Kletterpflanze ist eine 5 Meter lange Rebe. Bush wächst schnell. Seit einem Jahr wächst bis zu 1 Meter.

    Kraftvolle Wurzeln Geißblätter sind tief im Boden, sehen aus wie eine Rute. Triebe erscheinen ohne Blätter, sie selbst sind grün.

    Blätter Sie haben eine breite elliptische Form und eine hohe Dichte. Die Basis der Pflanze besteht aus einem verwachsenen Paar oberer Blätter, unter denen die schönsten Blüten blühen. Sie ähneln 5 cm langen Röhrchen und bilden Blütenstände.

    Farbskala abwechslungsreich - von weiß über gelb bis rotviolett. Die Blüte beginnt im Frühsommer und dauert 30 Tage. Während dieser Zeit strahlt die Pflanze ein zartes Aroma aus. Nach der Blüte erscheinen schöne leuchtend rote Beeren.

    Beeren. Viele Menschen wissen, dass es Geißblatt gibt, dessen Beeren gegessen werden und das nicht nur einen angenehmen Geschmack hat, sondern auch medizinische Eigenschaften.

    Dies gilt jedoch nicht für Geißblatt Geißblatt.

    Diese Rebe gehört nicht zur essbaren Sorte. Seine Beeren können nicht gegessen werden und werden im menschlichen Körper nicht verwendet.

    Die Frage ihres Schadens ist immer noch umstritten. Bisher haben sich Wissenschaftler nicht geeinigt. Aber Sie sollten es trotzdem nicht riskieren und ihre Wirkung auf sich selbst ausprobieren.

    Günstige Wachstumsbedingungen

    Geißblatt Geißblatt kann in ganz Russland angebaut werden.

    Welcher Bereich ist für den Anbau von Geißblatt unerwünscht?

    Der einzige Ort, an dem sich die Pflanze nicht wohl fühlt, sind die nördlichen Regionen des Landes.

    In diesem Teil ist das Klima kontinental und Geißblatt ist schwer zu überleben. Im Winter ist besondere Vorsicht geboten, da die Pflanze wegen Kälteunverträglichkeit gefrieren kann.

    Um die günstigsten Wachstumsbedingungen zu schaffen, müssen Sie einen bestimmten Standort und Boden auswählen, damit das Geißblatt eine üppige Farbe erhält und zu einem Schmuckstück für jeden Standort wird.

    Boden

    Es wird angenommen, dass die Geißblatt-Geißblatt-Pflanze nicht kapriziös ist.

    Es ist jedoch daran zu erinnern, dass sie jahrzehntelang an einem Ort leben muss, daher sollte der Boden zunächst für ein langes Wachstum geeignet sein.

    Es sollte nämlich der Bröckeligkeit, Fruchtbarkeit und dem Fehlen von tiefem Unterwasser inhärent sein, um ein Verrotten der Wurzeln des Busches zu vermeiden.

    Fügen Sie Humus und Torf als Dünger hinzu. Ein Monat lang gießen sollte reichlich sein. Wenn es eine große Menge Ton gibt, müssen Sie die Erde abtropfen lassen.

    Pflanzenpflege

    Pflege erfordert nicht viel Aufwand und ist ganz einfach.

    Alles was benötigt wird ist:

    Bewässerung sollte regelmäßig sein. Die Pflanze liebt Wasser. In heißen Sommern sollte Geißblatt zweimal pro Woche bewässert werden. In regelmäßigen Abständen sollte die Erde um den Busch herum gelockert oder gemulcht werden.

    Sie können die Spitzenbehandlung des Geißblattes nicht vernachlässigen. Sie wird dafür sehr dankbar sein. Es ist nützlich, die Pflanze im zeitigen Frühjahr zu düngen, dies gibt ihr viel Kraft für die Blüte.

    Da der Busch eine Kletterpflanze ist, ist die Unterstützung des Geißblattes von großer Bedeutung.

    Natürlich ist Wachstum auch ohne es möglich, aber das Blühen und die Entwicklung des Busches können nicht warten, da alle Kräfte auf das Wurzeln im Boden einer ausbreitenden Pflanze gerichtet werden. Unter der Unterstützung können Sie Bäume, Zäune, verschiedene Gebäude verwenden. Die einzige Bedingung ist Stärke.

    Transplant Die Pflanze wird notwendig, wenn der Boden erschöpft ist, die Wurzeln verrotten. Sie können den Busch wahlweise an einen günstigeren Ort bewegen oder eine schöne Designlösung in der Landschaft schaffen. Die Hauptsache in dieser Angelegenheit ist, alle Regeln einzuhalten und das Wurzelsystem nicht zu verletzen.

    Der Transplantationsprozess beginnt mit dem Entfernen erwachsener Äste von der Stütze. Sie müssen versuchen, Schäden am Busch so gering wie möglich zu halten. Wenn es wirklich schwierig ist, schlagen Gärtner vor, das Geißblatt von Geißblatt auf einen halben Meter zu schneiden.

    Landvorbereitung. Im nächsten Moment wird das Land wie beim Pflanzen vorbereitet, das heißt, ein Loch wird im Voraus gegraben, Drainage und Dünger werden dort platziert, und erst dann wird die Pflanze an diesen Ort transferiert.

    Sobald die Pflanze gepflanzt ist, wird sie auf 1/3 der Länge geschnitten. Im zweiten Lebensjahr bildet sich das Skelett des Busches aus 3-4 kräftigen Trieben. Kranke und abgebrochene Äste sollten regelmäßig entfernt werden. Man sollte es aber nicht übertreiben, sonst verliert das Geißblatt an Attraktivität.

    Beschneiden. Im Herbst sollte es geschnitten werden, aber nicht in diesem Frühjahr hetzen.

    Die Besonderheit des Geißblattes ist, dass sobald warme Tage kommen, die schlafenden Nieren aufwachen, die nicht wahrnehmbar sind.

    Danach müssen schwarze und nackte Triebe geschnitten werden. Manchmal beschneiden Gärtner einen Busch.

    Vor dem Überwintern können Sie die Stiele kürzen, um die Pflanze bequem zu schützen.

    Bush-Verbreitung

    Die Reproduktion erfolgt durch Schichtung. Dies ist ein risikofreier und sicherer Weg.

    Es reicht aus, eine Rebe im Alter von zwei Jahren auf den Boden zu biegen und mit Gartenstiften zu pressen.

    Um ein schnelles Ergebnis zu erzielen, sollte der untere Teil des Triebs leicht eingeschnitten sein. So können Sie schneller Wurzeln schlagen.

    Sie können den Busch mit Samen und Stecklingen vermehren. Samen sind in Geißblatt-Samen enthalten. Bevor Sie sie jedoch auf Setzlingen anpflanzen, müssen Sie eine Schichtung durchführen. Nach dem Aufkommen der Jungpflanzen werden sie in den Boden gepflanzt.

    Die Stecklinge werden im letzten Sommermonat geschnitten. Nach der Landung wird es in einer Sand-Torf-Mischung durchgeführt. Im Frühjahr wird Geißblatt in den Boden gepflanzt.

    Überwintern

    Wenn die Pflanze erwachsen und artgerecht ist, ist es nicht erforderlich, sie für den Winter zu isolieren.

    Winterfröste für eine thermophile Sortenliane, insbesondere für eine junge, sind jedoch ein schwerwiegender Test.

    Um den Busch zu schonen, ist er rund um den Stamm mit Torf und Humus isoliert. Die Triebe selbst werden von der Unterlage entfernt und auf den Boden gelegt.

    Geißblatt muss mit Schiefer, Dachmaterial oder einer Folie abgedeckt werden.

    Schädlinge und Krankheiten

    Geißblatt Geißblatt ist besser, um mögliche Krankheiten im Voraus loszuwerden. Prävention bewahrt die Schönheit des Busches.

    Feinde sind genug Liane - es kann sein:

    Um zu verhindern, dass Insekten die Pflanze schädigen, bröckelt sie um den Stamm herum Superphosphatentweder Kalkentweder Asche.

    Von Chemikalien können Sie anwenden:

    Herbstblätter werden gesprüht Harnstofflösung 5%, damit sie keine Insekten bekommen.

    Von Raupen wird gespart Insektizide.

    Die Pflanze kann von Pilzkrankheiten befallen sein. Dafür gibt es viele Gründe.

    Die Hauptsache ist, der Pflanze zu helfen und die Infektion so schnell wie möglich zu zerstören. Angewendet werden fungizide Mittel, die leicht in jedem Garten oder Blumenladen zu finden sind.

    Design-Lösungen

    Curly Liana ist eine hervorragende Kulisse für die Hervorhebung vieler anderer Pflanzen in der Landschaft. Dies ist ideal zum Dekorieren von Pavillons oder zum Verschleiern von Wirtschaftsgebäuden.

    Vertikale Gartenarbeit wird dazu beitragen, viele der Mängel der Website zu verbergen!

    Sie finden viele Fotos mit Beispielen für erfolgreiche Lösungen im Landschaftsbau mit Geißblatt Geißblatt.

    Es kann dienen für:

    • Wände abdecken
    • Hecken anlegen
    • Abgrenzung von Gartenflächen,
    • Schatten erzeugen, etc.
    • sad-i-ogorod.ru- „Garten“ - Russian Gardens ist ein Online-Shop für Samen und Setzlinge.
    • abekker.ru- “Becker” ist ein beliebtes Geschäft für Setzlinge, Samen, Zwiebeln und Lieferungen in ganz Russland!

    Geißblatt Geißblatt (Ziege oder duftend): Pflanzen, Pflege und Fortpflanzung

    Große, leuchtende Blüten, die das Geißblatt üppig bedecken, verleihen dem Garten jedes Frühjahr ein ungewöhnliches Aroma. Diese Rebe ist gut mit ungenießbaren, aber sehr malerischen Früchten im vertikalen Gartenbau. In unserem Testbericht finden Sie Informationen zum Anpflanzen von Geißblatt, zu den Pflegebedürfnissen und zu den Fortpflanzungsmethoden.

    Über Sorten und Sorten von Geißblatt

    Alle Geißblattarten sind in Früchte und Zierpflanzen unterteilt. Die Fruchtart des Geißblattes ist ein Strauch mit einer Höhe von 1 bis 2 Metern. Sorten dieser Art unterscheiden sich in Reife, Ertrag, Fruchtgeschmack. Der dekorative Look umfasst Pflanzen, die für ihre Schönheit geschätzt werden.

    Dies umfasst zwei Gruppen:

    1. Sträucher - Geißblatt Tatar, Korolkova, alpine, gewöhnliche, Maximovich.
    2. Creepers - Geißblatt, Telmans Geißblatt, lockig, Brown.

    Das Geißblatt unter den Reben ist das Geißblatt, das eine Höhe von 6 m erreicht und dessen junge Triebe, die jetzt hellgrün, dann alle Rottöne violett sind, mit dem Alter eine graubraune Farbe annehmen. Lange Stiele sind mit einer großen, dichten, dunkelgrünen Spitze und darunter bläulichen Blättern bedeckt.

    Von Mai bis Juni schmücken duftende, mehrblütige, elegante Blütenstände die Triebe. Jede rosa Blume hat einen weißen oder cremefarbenen Kern. Einen Monat später erscheinen Früchte - orange Kugeln, die im August reifen. Obwohl die Blüte nur etwa einen Monat dauert, ist die duftende Rebe bis zum späten Herbst dekorativ.

    Geißblatt sieht gut aus neben Nadelbäumen, geflochtenen Rosen und anderen Sträuchern. Schauen Sie sich einfach das Foto dieser leistungsstarken Geißblattkriechpflanze an, was Ziege bedeutet, um es auf Ihrer Website abzusetzen.

    Achtung: Geißblattfrüchte können nicht gegessen werden - sie sind giftig.

    In der Sonne blüht das Geißblatt häufiger, sodass ein von der Sonne gut beleuchteter Ort für die Landung vorgesehen ist. Es ist besser, im Frühjahr zu pflanzen, und damit sich die Pflanze richtig entwickelt, ist Unterstützung erforderlich. Im Durchschnitt wächst Geißblatt um 1 m pro Jahr, 50 Jahre wachsen an einem Ort.

    Merkmale der Geißblattpflanzung

    Lonicera caprifolium wird sofort an einem festen Platz gepflanzt. Es wird angenommen, dass Ziegenliane neutrale saure Böden bevorzugt. Sie mag keinen Lehm oder trockenen Boden und entwickelt sich schlecht auf ihnen.

    Geißblatt Geißblatt

    Der Landevorgang besteht aus mehreren aufeinander folgenden Schritten:

    1. Wir bereiten eine Grube von 0,5 x 0,5 x 0,5 m oder einen Graben gleicher Breite und Tiefe vor.
    2. Wir legen Drainage auf den Boden - Kies, Sand oder Krümel.
    3. Der Boden, der während der Vorbereitung des Sitzes entnommen wurde, wird mit Torf, Stallmist, Spurenelementen und Kalk in saurem Boden gemischt.
    4. Machen Sie einen Hügel am Boden der Grube und sorgen Sie dafür, dass die Liane unterstützt wird.
    5. Wir legen die Setzlinge in die Grube, nachdem wir die Wurzeln beschnitten haben. Wir begradigen sie auf einer Anhöhe, gießen sie, füllen sie mit einer Mischung, verdichten sie und gießen sie erneut.
    6. Mulchen Sie die Erde mit Torf oder Humus um die Büsche.

    Hinweis: Bei Geißblatt ist eine kleine Vertiefung des Wurzelhalses sinnvoll.

    Wie und was zu düngen und zu füttern

    Ziegengeißblatt reagiert positiv auf Top-Dressing, nur muss es richtig gemacht werden:

    • Ende Herbst geben wir Kali- und Phosphordünger, Kompost, Humus unter die Büsche,
    • im Frühling - die Liane braucht Stickstoff, es ist auch nützlich, sie mit verdünntem Vogelkot oder Königskerze zu gießen.

    Füttere die Pflanze zweimal pro Saison

    Geißblatt aus Samen

    Wir ernten die Samen im Juli, für die wir sie aus dem Fruchtfleisch extrahieren, gründlich abspülen und trocknen. Die Komplexität dieser Methode besteht darin, dass das Saatgut von Geißblatt nicht gut keimt.

    Erfahrene Gärtner empfehlen, frisches Saatgut einer Schichtung auszusetzen, um die Situation zu korrigieren. Gießen Sie dazu im Herbst nassen Sand in einen Behälter und gießen Sie die Samen ein. Stellen Sie das Geschirr in den Kühlschrank auf der unteren Ablage.

    Alle 14 Tage prüfen wir die Luftfeuchtigkeit des Sandes und sprühen ihn bei Trockenheit mit Wasser ein.

    Um Samen zu ernten, braucht man reife Geißblattfrüchte

    So werden im Frühjahr die Samen für die Aussaat vorbereitet. Die Aussaat erfolgt mit dieser Technologie:

    • Füllen Sie die Box mit Nährsubstrat,
    • gieße Samen mit Sand darüber,
    • Den Samen mit einer dünnen Schicht Erde bestreuen,
    • befeuchten
    • mit einem Film oder Glas bedecken,
    • entfernen Sie den Schutz nach dem Auftauchen,
    • Wir bringen die Setzlinge an einen festen Platz im Herbst und schaffen Schutz für sie.

    Sie können geschichtete Samen im Frühjahr, irgendwo im April, auf das Beet pflanzen, Rillen mit einer Tiefe von 15 bis 20 mm machen und sie bis zu einer Tiefe von 10 mm aussäen. Im Sommer sollten sie bewässert werden, um ein Überwachsen mit Unkraut zu verhindern. Für den Winter mit Torf bedecken. Im Frühjahr nächsten Jahres können die Sämlinge an einen dauerhaften Aufenthaltsort umgesiedelt werden.

    Vermehrung von Ziegengeißblatt durch Stecklinge

    Für diese Vermehrungsmethode müssen Stecklinge vorbereitet werden. Es ist besser, dies vor dem Ende der Blütezeit zu tun. Stecklinge, die beim Biegen nicht brechen, eignen sich nicht als Ausgangsmaterial - dies weist darauf hin, dass sie noch nicht ausgereift sind. Am Griff sollten sich 2-3 Internodien befinden.

    Wir machen den oberen Abschnitt gerade in einem Abstand von 1,5 cm von der Niere und den unteren in einem Winkel von 45 Grad. Wir entfernen die unteren Blätter vollständig und kürzen die oberen Blätter um ½. Die Knüppel werden in ein sonnengeschütztes Gewächshaus gepflanzt, wobei ein Abstand von ca. 0,2 m eingehalten wird.

    Wir bilden das Substrat zum Anpflanzen von Stecklingen aus Torf, Gartenerde und Sand (2: 1: 2).

    Geißblattstecklinge wurzeln sehr leicht

    Sprühen Sie die Stecklinge dreimal täglich einen Monat lang ein. Während dieser Zeit bilden sich die ersten Blätter und die Sämlinge brauchen keinen Schutz mehr. Um Sprossen erfolgreich in den Winter zu überführen, mulchen Sie diese. Wir verpflanzen im Frühjahr auf offenem Boden.

    Tipp: Stecklinge aus dem mittleren Teil der Peitsche ernten. Idealerweise ist das Werkstück ca. 10 cm lang und ca. 0,5 cm dick.

    Die vierte Reproduktionsmethode ist das Teilen des Busches

    Von einer überwachsenen, gut entwickelten Pflanze können Sie den Teil für die Transplantation sicher trennen:

    • grabe einen Busch an der Basis,
    • Nehmen Sie eine scharfe Gartenschere und schneiden Sie den Trieb mit Wurzeln ab.

    Fortpflanzung durch Teilen des Busches - eine zeitaufwändigere Methode

    • wir graben die Pflanze vollständig mit einem großen irdenen Klumpen aus,
    • den Busch mit einer scharfen Schaufel in Teile teilen,
    • wir verarbeiten Schnitte mit Asche oder Steinkohle,
    • die Triebe um ein Drittel der Länge kürzen,
    • jede Aktie auf einen eigenen Platz stellen,
    • Wir beginnen ein Jahr nach dem Transplantationsverfahren, eine Krone zu bilden.

    Pin
    Send
    Share
    Send